Unsere Kooperationspartner

      COLLEGA-Software GmbH

      Die Hard- und Software Consulting GmbH

      Hauptmenue
      Hier registrieren
      Steuerrecht

      file page1

      Die Tätigkeit des Fenster- oder Glasreinigers ist kein eigenständiger Handwerksberuf, vielmehr ist Teil des Handwerksberufes Gebäudereiniger.

      Das Gebäudereiniger- Handwerk ist seit dem Jahre 2004 zulassungsfrei. Das heißt, dass auf diesem Gebiet sowohl in der Handwerksrolle eingetragene Betriebe des Gebäudereinigerhandwerks als auch andere Selbständige tätig sind.

      Neben den klassischen Gebäudereinigungstätigkeiten bieten die Betriebe eine Palette weiterer Dienstleistungen an. Hierzu gehören:

      –  Graffiti Entfernung

      –  Durchführung von Winterdienste

      –  Technisches und kaufmännisches Gebäudemanagement

      –  Sicherheitsdienste (Bewachung, Pförtner- und Empfangsdienste, Schließ- und Ordnungsdienste

      –  Hauswirtschaftliche und gastronomische Dienste in Einrichtungen des Gesundheitswesens

      –  Hol- und Bringdienste

      –  Abfallmanagement

      –  Hausmeisterservice

      –  Flughafenreinigung

      –  Reinigung von Verkehrsmitteln

      –  Reinigung von Straßen, Wegen und Plätzen

      –  Reinigung von Sportstätten

      Viele Unternehmen haben sich auf bestimmte Reinigungsdienstleistungen spezialisiert, so z.B. auf die Reinigung von Krankenhäusern, Reha- Kliniken oder Senioreneinrichtungen, die hohe Anforderungen an die Qualität der Reinigung und das bei der Reinigung eingesetzte Personal stellen. Das Personal muss dabei über besondere Qualifikation verfügen, welche ihnen in Schulungs- und Fortbildungsmaßnahmen vermittelt wird

      Die Gründung eines Gebäudereinigungsbetriebes ist seit 2004 auch ohne Meisterbrief zulässig. Von den bei der Glas- und Gebäudereinigung tätigen Unternehmen sind ca. 80 % der Unternehmen Einzelunternehmen und Personengesellschaften sowie 10 % Kapitalgesellschaften, die restlichen 10 % werden in anderen Rechtsformen geführt.

      Zu den Tätigkeitsfeldern eines Glas- und Gebäudereinigers gehört die Reinigung von Fenstern (Glas, Rahmen, Falz, Wetterschenkel, Fensterbänke), Glastüren, Glastrennwänden, Glasdächern und Leuchtschriften. Die Unternehmen sind auf den Gebieten der Unterhaltsreinigung, Glasreinigung, Teppichreinigung, Fassadenreinigung, Industrie- und Krankenhausreinigung tätig.

      Zu den typischen Dienstleistungen des Gebäudereinigers gehören:

      –  Glasreinigung mit und ohne Rahmen

      –  Innen- und Unterhaltsreinigung

      –  Sonderreinigung durch Entfernung von Bemalungen, Folien- und Aufkleberrückständen, Rost- und Küchenablagerungen. Da hierbei besondere Betriebs- und Arbeitsmittel erforderlich sind, werden diese Leistungen in Form von Einzelaufträgen vergeben.

      –  Bauschlussreinigung oder Erstreinigung im Anschluss an Bau- oder Renovierungsarbeiten zur Beseitigung der durch diese Arbeiten durch Farb- und Zementspritzer oder Etikettenspuren entstandenen Verschmutzungen

      –  Fassadenreinigung

      Die Anzahl der 2009 im deutschen Gebäudereiniger Handwerk Beschäftigten betrug 2009 880117, davon waren 80 % weibliche Arbeitskräfte. Der hohe Frauenanteil beruht auf der Art der Tätigkeiten und auf den Beschäftigungsformen. Viele der weiblichen Beschäftigten arbeiten als Geringverdiener in Teilzeitarbeitsverhältnissen.

      Den größten Bereich im Gebäudereinigungsgewerbe stellt die Unterhaltsreinigung dar. Besondere Bedeutung haben für die Reinigungsunternehmen Aufträge durch öffentliche Auftraggeber, die nach einer entsprechenden Ausschreibung erteilt werden.

      Den Kundenkreis von Gebäudereinigungsunternehmen bilden die öffentliche Hand, Industrie- und Wirtschaftsbetriebe sowie private Haushalte. Aufträge der öffentlichen Hand werden in der Regel an Unternehmen mit einer höheren Beschäftigungszahl vergeben,

      Vom Gesamtumsatz der Reinigungsunternehmen entfallen ca. 50 % auf den Büromarkt, 25 % auf die Industriereinigung, die weiteren 25 % auf die Reinigung von Krankenhäusern, Reha Kliniken, Senioreneinrichtungen, Flughäfen, Bahnhöfen, Sport- und Freizeiteinrichtungen, Hotels, Restaurants, Gaststätten etc.

      Bei der Annahme von größeren Aufträgen ist ein zur Nutzung von kleinen, regional tätigen Fensterreinigungsbetrieben als Subunternehmen und von dritten Dienstleistern anstelle von eigenen Arbeitskräften zu erkennen.

      Die angespannte Finanzlage und Kostensenkungsmaßnahmen bei öffentlichen und privaten Auftraggebern haben dazu geführt Reinigungsintervalle auszudehnen.


      Alle Beiträge sind nach bestem Wissen zusammengestellt. Eine Haftung für deren Inhalt kann jedoch nicht übernommen werden. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

      Mit besten wünschen

      Der Vorstand

      ARM K.

      Diesen Beitrag teilen

       

       

       

       

       

      Sind Sie überzeugt?

      Empfehlen Sie uns weiter

       empfehlung

      Wir freuen uns sehr, dass Ihnen unser Service gefällt. Gönnen sie Ihren Freunden das gleiche Glück und empfehlen Sie uns weiter.

       

      Unsere Kontaktdaten

       Kontakt

      Tel    : 02405/60 77 589

      www.khairy.de

      Email : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

      Spezielles Steuerrecht
      Visitorcounter

      Heute 191

      Gestern 209

      Woche 882

      Monat 3231

      Insgesamt 378056

      Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

      Kubik-Rubik Joomla! Extensions